Umzugsvorbereitung

Die Umzugsvorbereitung ist arbeitsintensiv. Man muss an viele Dinge denken. Es ist beispielsweise nicht besonders clever, einfach alles in Kisten zu packen. Das kann ein Riesenchaos verursachen. Mit dieser Liste können Sie alles perfekt vorbereiten, sodass der Umzug ein Kinderspiel wird!

Den Umzug gut vorbereiten:


  • Sorgen Sie dafür, dass alles in Kartons verpackt wird.
  • Kleben Sie auf jeden Karton ein Etikett mit der Nummer des neuen Zimmers.
  • Sorgen Sie dafür, dass alle zerbrechlichen Gegenstände sorgfältig verpackt werden und schreiben Sie „zerbrechlich“ auf das Etikett. Sparen Sie nicht am Packpapier. Legen Sie den Boden der Kartons damit aus. Für große/schwere Glas- und Tongegenstände können Sie auch Noppenfolie verwenden.
  • Die Kartons sollten nicht schwerer als 18 kg sein. Für unsere Mitarbeiter ist morgen auch wieder ein Umzugstag.
  • Entfernen Sie Frittierfett aus der Fritteuse (auch wenn es geronnen ist).
  • Elektroarbeiten und Bohrarbeiten sind nicht inbegriffen. Außer, Sie haben das ausdrücklich vereinbart! Dafür können Sie einen Handwerker in Anspruch nehmen.
  • Kleine Bilder und Rahmen mit ausreichend Packpapier einpacken. Für größere Bilder (ab 48 x 36 cm) bringt der Umzugsmitarbeiter am Umzugstag eine spezielle Kiste und Verpackungsmaterial mit.
  • Kleine Lampen einpacken und in Kartons verpacken. Schirme von Stehlampen abdrehen und in Kartons verpacken. Kabel am Ständer befestigen.
  • Sorgen Sie dafür, dass die Haken der Kleiderbügel an der Stange alle auf derselben Seite sind, mit der Öffnung nach hinten. Das Umzugsunternehmen bringt Garderobenkartons mit.
  • Lange Gegenstände (beispielsweise Fußleisten, Holz, Gartengeräte) mit Klebeband oder Schnur bündeln.
  • Alles, was nicht mitkommt, getrennt aufbewahren oder vorher nach draußen stellen.
  • Wenn Ihnen etwas fehlt oder Sie mehr Informationen benötigen, rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail !

Später einpacken:


  • Bewahren Sie Medikamente, Wertpapiere, Schlüssel und alles, was Sie sofort brauchen, separat auf.
  • Transport ins Lager:
    • Verpacken Sie keine Pflanzen oder verderbliche Waren in Kartons, die ins Lager gestellt werden.
    • Wenn Sie Teppiche und mit Stoff bezogene Möbel einlagern lassen, besprühen Sie diese grundsätzlich mit einem Mittel gegen Motten, Flöhe und anderes Ungeziefer.
    • Teilen Sie Ihrem Hausratversicherer mit, wo Sie Ihre Sachen zeitweise einlagern. Sie können uns einen Tag vor dem Umzug nach der Einlagerungsadresse für Ihren Hausrat fragen.

Der Umzugstag


  • Halten Sie einen Platz von ca. 10 m für den Umzugswagen frei. Auch am neuen Wohnort.
  • Rufen Sie einen Werktag vor dem Umzug bei unserer Planungsabteilung an, um die Anfangszeiten zu erfahren.
  • Informieren Sie die Nachbarn darüber, dass Sie umziehen und das der Umzugswagen möglicherweise den Verkehr behindern kann.
  • Lassen Sie die Kaffeemaschine unverpackt.
  • Wenn die Möbelpacker angekommen sind, gehen Sie gemeinsam mit Ihnen durch die Wohnung.
  • Erstellen Sie für jedes Zimmer in der neuen Wohnung einen Plan, auf dem Sie die großen Möbel einzeichnen, damit die Möbelpacker sofort wissen, wo alles hingehört.

Sofort nach dem Umzug


  • Fangen Sie erst mit dem Auspacken an, wenn die Möbelpacker fertig sind.
  • Halten Sie Beleuchtung bei der Hand, es wird immer eher dunkel als man erwartet.

Viel Erfolg bei den Vorbereitungen!